• Die Holländer und das Englisch

    by  • 3. Juni 2014 • Dein Geld • 0 Comments

    Gemeinsam mit dem Verein Global Learning haben wir in unserer Januar-Ausgabe ein Bücherstipendium für eine Studentin oder einen Studenten im Auslandssemester ausgeschrieben. Jetzt ist die Entscheidung gefallen: Saskia Clappers, Masterstudentin der Kunstgeschichte an der Uni Stuttgart, hat die Jury überzeugt.

    Sie erhält das Stipendium in Höhe von 250 Euro für ihre Idee, einen Beitrag darüber zu schreiben, wie schwierig es an ihrer Gastuniversität im holländischen Utrecht ist, Niederländisch zu lernen. Der Grund dafür ist, dass ihre Kommilitonen und Dozenten sich in erster Linie auf Englisch unterhalten.

    Damit setzt sie nach Ansicht der Jury  das vorgegebene Thema Campus-Kommunikation von allen Einsendern am besten um. Im Gremium saßen der Käpsele-Herausgeber Chris Ignatzi, der Global-Learning-Beirat Matthias Bogucki und Dr. Wolfgang Holtkamp vom Institut für Literaturwissenschaften der Uni Stuttgart.

    „Saskia Clappers ist über unsere Anregungen hinausgegangen. Es war in ihrer Bewerbung zu spüren, dass sie Themen, die sie brennend interessieren, beleuchten und verstehen will“, sagt Maria Konstantinidou von Global Learning. „Wir sind gespannt, zu welchen Einschätzungen und Ergebnissen sie kommen wird.“

    Das ist die Käpsele-Redaktion natürlich auch. Was unsere Stipendiatin aus Utrecht berichtet, steht vom 15. September an im druckfrischen Käpsele und hier online.

    Foto: CC Flickr/Josef Stuefer

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *