• Studenten bekommen ihre Stimme zurück

    by  • 5. Dezember 2012 • Dein Studium • 0 Comments

    Die Verfasste Studierendenschaft Hohenheim

    Uni Hohenheim. 35 Jahre war sie in Baden-Württemberg von der Bildfläche verschwunden. Jetzt kommt sie zurück. Im Wintersemester 2012/2013 soll die Verfasste Studierendenschaft in Hohenheim wieder eingeführt werden. Für Studenten bedeutet das mehr Leistungen und eine stärkere Mitbestimmung in der Hochschulpolitik.

    Die Verfasste Studierendenschaft ist eine Form der Studierendenvertretung. In 14 Bundesländern gibt es sie bereits. Durch den grün-roten Koalitionsvertrag ist diese Rechtsstruktur auch in Baden-Württemberg wieder vorgesehen.

    Bisher wenig Rechte für Studierendenvertretung

    „Die Einführung der Verfassten Studierendenschaft ist ein Grund zur Freude in Baden-Württemberg“, sagt AStA-Mitglied Lucy Schanbacher. „Für Studenten, die sich bisher nicht mit dem Thema beschäftigt haben, ist es wahrscheinlich erschreckend, wie wenig Rechte wir haben“, sagt sie. Der Studierendenausschuss darf sich bisher beispielsweise nicht öffentlich zu universitätsbezogenen Themen äußern. „Im Grunde bedeutet die Wiedereinführung, dass die Studierendenvertretung wieder eine starke Stimme bekommt.“

    Durch die neue Regelung hat die Studierendenschaft wieder einen umfassenden Rechtseinfluss an der Universität. Das bedeutet nicht nur mehr Mitbestimmung, sondern auch mehr Selbständigkeit. Verträge zu schließen und damit etwa über eigene finanzielle Mittel zu verfügen, ist für den AStA unter der momentanen Ordnung nicht zulässig. „Jetzt dürfen wir erstmals Geld besitzen, das in soziale, kulturelle oder sonstige Projekte ausschließlich für Studenten fließt“, freut sich Lucy Schanbacher. Neben der Förderung und Vermittlung studentischer Interessen sollen auch eine studienbezogene und rechtliche Beratung durch die Gelder finanziert werden.

    Hohenheim kurz vor der Zielgeraden

    In Hohenheim ist die Einführung der Verfassten Studierendenschaft bereits in vollem Gang. „Unsere Satzung wurde in den Semesterferien geschrieben und im Oktober eingereicht“, sagt Lucy. Gemeinsam mit allen Fachschaften und Interessierten habe der AStA die Gestaltung und Regelung der neuen Studierendenvertretung erarbeitet. Für die Einführung fehle nur noch die Abstimmung der Studenten. „Voraussichtlich am 16. und 17. Januar 2013 sollen schon alle Studierenden über die Satzung abstimmen“, sagt sie. Die Verbesserung der Verkehrssituation in Hohenheim ist dabei nur ein Thema, das sich die geplante Studierendenschaft auf die Fahne geschrieben hat.

    Die wichtigsten Fakten zur Verfassten Studierendenschaft ganz einfach erklärt:
    https://www.youtube.com/watch?v=ZGw-edtNwS

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *