• Theorie auf Eis gelegt

    by  • 29. Oktober 2012 • Dein Studium • 0 Comments

    Uni Hohenheim. Raus aus der Theorie, rein in die Eiscremeentwicklung. Diesen Weg wählten vier Studentinnen im Rahmen des Projekts „Humboldt reloaded“. Wie viele ihrer Kommilitonen arbeiten sie dabei in ihrer Freizeit an wissenschaftlichen Projekten – freiwillig, praktisch und ohne Notendruck. Selber machen, statt nur Zuhören. Ein Jahr nach Start des Projekts, ziehen Studenten ein erstes Fazit.

    „Wir wollten mal raus aus der Theorie der Vorlesungen“, das ist das Motto von Luisa Deckert und Evgenia Grening (Foto v. l.). Von Mai bis Juli entwickelten die Studentinnen der Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie in ihrem Projekt fettfreie Eiscreme – mit Erfolg. Der Arbeitsplan lautete: Forschen und probieren, bis das fettfreie Eis schmeckt, wie das aus der Eisdiele.

    Fischlarven im Weltall

    „Humboldt reloaded“ verschaffte ihnen dabei nicht nur Abwechslung, sondern auch Orientierung. „Ich will später einmal in der Produktentwicklung arbeiten und konnte durch das Projekt erste Erfahrungen in diesem Bereich sammeln“, sagt Evgenia Grening. Die Forschungsarbeit habe ihre Pläne bestätigt.

    Als einen „ersten Schritt in Richtung wissenschaftliche Karriere“, sieht Studentin Anita Meinköhn das Projekt. Sie führte die Vorversuche für eine ungewöhnliche Mission durch: 2013 sollen Fischlarven in einem Mini-Aquarium mit einem Satelliten ins Weltall geschickt werden. Erforscht werde dabei unter anderem deren Entwicklung. „Im Anschluss an mein Projekt habe ich sogar eine Stelle als Hilfswissenschaftlerin bekommen“, sagt die Biologiestudentin.

    Lehrendes Forschen – Forschendes Lernen

    Obwohl in den unterschiedlichen Projekten auch die eine oder andere Forschungsfrage nicht beantwortet werden konnte, sind die Studenten motiviert: „Jetzt haben wir erst recht Lust, den Versuch noch einmal, aber vor allem besser anzustellen“, sagt eine Studentin des Studiengangs Nachwachsende Rohstoffe. Das freut den Projektleiter Prof. Dr. Martin Blum: „Genau das möchten wir mit ,Humboldt reloaded’ erreichen“. Forschung solle fesseln, auch wenn damit ein Mehraufwand verbunden sei.

    „Unter der Bachelorreform ist das Forschen an den Universitäten in den Hintergrund gerückt“, erklärt er. Studierenden solle mit den Projekten das „lehrende Forschen“ und das „forschende Lernen“ wieder näher gebracht werden – schon im Grundstudium.

    Fotos: Bohnenberger

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *