• Die Nacht der Wissenschaftler

    by  • 11. Oktober 2012 • Dein Studium • 0 Comments

     

    Hochschule Esslingen.Wenn die Lichter der Hochschule in Esslingen auch am späten Abend noch lange nicht ausgehen, dann ist wieder einmal die Nacht der Wissenschaft. Unter dem Motto „Hören. Staunen. Verstehen.“ findet morgen, Freitag, 11. Oktober, zum zweiten Mal die Veranstaltung “Es denkt” statt.

    Der Rektor der Hochschule Esslingen, Prof. Bernhard Schwarz, freut sich über die zweite Auflage: „Wir möchten mit unserer Arbeit auch die Esslingerinnen und Esslinger erreichen. Die Wissenschaftsnacht ist eine schöne Möglichkeit, unsere Forschung und Lehre einem breiten Publikum vorzustellen.“ Gemeinsam mit der Hochschule sind die Esslinger Volkshochschule und das Kulturreferat der Stadt beteiligt. Mit der Aktion solle gezeigt werden, wie eng Forschung und Bildung in Esslingen miteinander verknüpft sind.

    Der berühmte Sohn steht im Fokus

    Professoren unterschiedlicher Fakultäten der Hochschule Esslingen haben für „Es denkt“ ihre Themen nicht nur für Studenten aufbereitet, sondern versucht, sie einem breiten Publikum anschaulich zu machen. Heraus kamen dabei Themen wie die Frage, wie Angehörige bei der Pflege technisch unterstützt werden können oder wie die optimale  Heizung für das Haus aussehen könnte.

    Bei der zweiten „Es denkt“-Auflage dreht sich zudem vieles um Tobias Mayer. Die Stadt Esslingen gedenkt dem Wissenschaftler, der im 18. Jahrhundert in Esslingen lebte, mit einem Themenjahr.
Von 21.30 Uhr an steht er und seine Forschung unter anderem zum Mond im Mittelpunkt der Wissenschaftsnacht. Seine Bedeutung für die Seefahrt, für die Astronomie und die Kartografie behandeln Dozenten in Vorlesungen.

    Workshops: Karriere machen ohne Schleimspur

    Die Workshops fokussieren in diesem Jahr die berufliche Weiterbildung. Sie richten sich an Studenten und an Menschen, die sich beruflich neu orientieren möchten. Der Workshop Karrierecoaching zeigt, wie man seinen eigenen beruflichen Weg managen kann, der Überblick im „Netzwerk Fortbildung“ präsentiert verschiedene Weiterbildungsangebote in der Region auf. Zum Abschluss folgt ein Workshop zur „Karriere ohne Schleimspur“.

    Für das Kulturreferat der Stadt ist die Lange Wissenschaftsnacht „Es denkt“ der passende und krönende Abschluss des Tobias-Mayer-Jahres. „Wir hatten sehr schöne Veranstaltungen zu Tobias Mayer. Die große Resonanz hat gezeigt, dass die Esslingerinnen und Esslinger großes Interesse an seinem Wirken haben. Und zum Abschluss noch die Lange Wissenschaftsnacht unter seinem Motto – das ist perfekt“, sagt Esslingens Kulturreferatsleiterin Barbara Maria Schierl.

    Die Lange Nacht der Wissenschaft findet alle zwei Jahre statt. Der Eintritt ist frei.

    Foto: Florian Thiele / pixelio.de

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *